Überspringen zu Hauptinhalt

„Krönung“ der Herrschaft Peistrups

„Krönung“ Der Herrschaft Peistrups

Viel Arbeit, aber auch viel Spaß bedeutet es, König und Königin der Kivelinge zu werden und zu sein. Aber wie kann überhaupt die Königswürde erlangt werden?

„Ich war bereits 2014 als Ehrenherr auf dem Thron. Schon das war eine Wahnsinnserfahrung“, begründete Philip Peistrup seine Entscheidung, auf den Holzpapagei zu schießen, um die Königswürde der Kivelinge zu erlangen. Als er für sich diese Entscheidung getroffen hatte und auch seine Sektion „Emspiraten“ zugestimmt hatte, fuhr er zu Hannah Paschkowski. Mit Blumen. „Ich war mir nicht ganz sicher, was Philipp wollte, als er mich fragte, ob ich Zeit hätte, mich mit ihm zu treffen“, erklärte die amtierende Königin. Er habe dann erklärt, dass er gerne beim Schießen um die Königswürde antreten würde und ob sie im Falle eines Sieges bereit wäre, seine Königin zu werden. „Zuerst war ich etwas überfordert und musste erst einmal eine Vase suchen“, sagte Paschkowski. „Am Ende lagen meine Blumen jedoch in der Spüle“, fügte der König lachend hinzu. Doch nachdem sie eine Nacht darüber geschlafen habe und ihre Eltern um Rat gefragt habe, habe sie jedoch zugesagt.

40. Schuss führte zum Sieg

Runtergeholt habe die Krone des Holzpapageis aber zuerst ein anderes Sektionsmitglied. Wenn an Pfingstdienstag geschossen werde, habe zuerst jeder aktive Kiveling die Möglichkeit, einmal auf den Papagei zu schießen. Dabei würde jeder versuchen, die Ecken zu treffen: Abgefallene Stücke dürfe der Schütze behalten und zum Beispiel an seine Mütze stecken. „Als der Papagei beim 40. Schuss dann runtergefallen ist, war das ein Wahnsinnsgefühl“, sagte Peistrup, als er sich an den Moment zurückerinnerte. Die Meldung an die Sektion sei dann folgende gewesen: Es gäbe eine schlechte und eine gute Nachricht. Die Schlechte: Drei Jahre Arbeit für die Emspiraten. Die Gute: Sie würden den König stellen.

Thronvorstellung ein Highlight

Es sei aber eine Arbeit gewesen, die viel Spaß gemacht habe, erklärte der Sektionsoffizier Johannes Lübbers. Einen festen Ablauf innerhalb der 1970 gegründeten Sektion habe es zu dem Zeitpunkt 2014 aber nicht gegeben – das erste Mal war der König ein Emspirat. Schnell habe die Sektion aber 2014 schon die ersten Bautermine für das Kivelingsfest 2017 organisiert. „Doch je näher das Fest kam, desto intensiver wurde natürlich auch unsere Vorbereitung“, so Lübbers. Schon die Zeit vor der Thronvorstellung sei „extrem gewesen“. „Die Thronvorstellung war für uns aber definitiv ein Highlight. Zusammen mit 200 Gästen und unserer Sektion haben wir einen schönen Abend verbracht, der jede Stunde Arbeit wert war“, meint auch Peistrup. Das für den König geschriebene Lied „Beim Emspiratenkönig“, habe das Königspaar an diesem Abend auch das erste Mal gehört. „Ich war in diesem Moment wahnsinnig stolz und gerührt, obwohl das Gefühl König zu sein, 2017 natürlich schon nichts Neues mehr für mich war“, beschrieb Peistrup seine Gefühle. Beim Gedanken an das Kivelingsfest habe er hingegen paradoxe Gefühle: „Ich freue mich wahnsinnig darauf, gleichzeitig weiß ich aber auch, dass es dann vorbei ist. Es wird wortwörtlich die Krönung der vergangenen Jahre.“ Besonders lade das Königspaar auch alle ein, auf dem Fest beim Thron vorbeizuschauen und keine Scheu zu haben, hochzukommen und Fotos zu machen.

Aber was kommt nach dem Höhepunkt „Kivelingsfest 2017“?

„Vermutlich wird es erst einmal ein Tief geben und wir werden die vergangenen drei Jahre Revue passieren lassen“, meinte Paschkowski, die natürlich zusammen mit ihrem König nach dem Fest abdanken wird. „Wir hatten die Rollen drei Jahre inne, da wird es ungewohnt sein, wenn es dann nicht mehr so ist“, stimmte Peistrup seiner Königin zu. Einig sind sich Königspaar und Sektionsoffizier darin, dass sie es wieder so machen würden. Aber ohne ihre Emspiraten, die Ehrenpaare und die anderen Unterstützer und Freunde, wäre es nicht möglich gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche